Lara Press.jpg

Lara Press

Head of French Communication

"Gerade Jugendliche fühlen sich in ihren Anliegen oft ungehört, dabei sind sie es, die die Zukunft auf ihren Schultern tragen. Daher muss alles dafür getan werden, um ihre Stimmen und Meinungen ernstzunehmen."

Lara Press wurde von klein auf von Interkulturalität geprägt: Sie wuchs nahe der französischen Grenze in Freiburg im Breisgau auf, erlebte zuhause ein sehr anglophiles Umfeld und profitierte in ihrer einzigarten Schule, dem deutsch-französischen Gymnasium, von echter Zweisprachigkeit auf Seiten der Schülern und Lehrern. Vor diesem Hintergrund, gepaart mit großem Interesse für Politik, entwickelte sie schon früh ihre Leidenschaft für Europa und die EU und setzte sich bereits während ihrer Schulzeit für pro-europäische Projekte ein.

Aktuell studiert Lara Medizin an der Charité in Berlin und engagiert sich vor allem in der European Medical Students' Association (EMSA), sowohl auf lokaler als auch auf europäischer Ebene.

Den interkulturellen Aspekt hält sie auch in der Initiative Jugendparlament für eine große Bereicherung und damit für unerlässlich.